10.03.2018

Die gute Nachricht des Tages: Es gibt hier eine Zeit während der die Stadt nicht den Autos gehört.

Morgens, bis kurz vor Sonnenaufgang, trällern die Spatzen von den Dächern, und scheinen genau zu wissen, dass die nackten Fassaden der Häuser auch ihren Gesang reflektieren. Diese Stunde gehört ihnen, kein Autofahrer ist so früh auf den Rädern und der Kluge öffnet sein Fenster, legt sich zurück ins Bett und lauscht bis zum Tagesanbruch.

Dada(ist noch was):
Durch jahrelanges Meditieren hat Totò schon im 13. Jahrhundert die Sprache der Spatzen erlernt. Er weiß, dass sie den lieben langen Tag trällern, sich eigentlich aber durch Herumhüpfen miteinander verständigen und folglich des Morgens viel Schwatzen ohne eigentlich etwas sagen zu wollen. Gut, um sich wieder ins Bett zu legen.